Moin, Moin
Tauber-Franken-K.
Luftverteidigung
Doppelkopftruppe
BW-Zeit-Sammelsurium
Bundeswehrzeit
Kameradenseite 1
Musik
Kameradenseite 2
Kameradenseite 3
Kameraden 4 + Musik
Alfred-Wegener-Sch
Alfred-Wegener-Schule Eingang Röthestraße

Meine

ALFRED-WEGENER-SCHULE

Schüler von 1960 - 1968

Lehrer vom 01. Februar 1975 bis 31. Juli 2011 (Beginn der  

                                                               Vorruhestandsfreistellung)


Chronik der Schule:

1953 gibt Schulrat Mütze eine Neugestaltung bekannt.

1954 findet eine erste Besprechung im Kirchhainer Rathaus statt.

 1955 wird der Name GESAMTSCHULE KIRCHHAIN beschlossen.

1955 findet die Grundsteinlegung statt.

1956 feiert man das Richtfest.

1956 ziehen 12 Klassen in die neuen Gebäude ein.

1959 beginnt der Förderstufenunterricht.

1960 ist der Umzug abgeschlossen. Ostern 1960 werde ich Schüler der Klasse 5.

1962 gibt es erstmals die Klassen 1 bis 13.

1962 finden die Einweihungsfeierlichkeiten statt.

1963 finden die ersten Abiturprüfungen statt.

1964 nimmt der Sonderschulzweig seine Arbeit auf.

1964 beginnen die ersten Referendare ihr Ausbildung am Aufbaugymnasium.

1965 wird das Sportfeld eingeweiht.

1968 mache ich an der GSK das Abitur.

1969 wird die Turnhalle II eingeweiht.

1970 geht die Schulträgerschaft von der Stadt auf den Landkreis über.

1970 wird die GSK Schulsportzentrum.

1973 wird der naturwissenschaftliche Erweiterungsbau in Betrieb genommen.

1973 wird die Fördrstufe in Halsdorf (bis 1979) Außenstelle der GSK.

1974 wird die Grundschule selbständig.

1975 komme ich am 01. 02. nach meinem Referendariat in Waldeck als Lehrer an die GSK.

1976 wird die gymnasiale Oberstufe auf das Kurssystem umgestellt.

1977 findet die Einweihung des Oberstufengebäudes statt.

1985 wird der Schulverbund mit Homberg/O., Neustadt und Stadtallendorf offiziell eingerichtet.

1988 wird der Förderverein gegründet.

1993 wird die Schulkonferenz oberstes Beschlussorgan der Schule.

1994 werden der Neubau der Polytechnik und der Anbau der Sonderschule bezogen.

1996 wird die Förderstufe aufgelöst.

1996 beginnt die Selbstverwaltung des finanziellen Budgets.

1999 wird der Name in ALFRED-WEGENER-SCHULE umgeändert.

2000 erhält das Sportstadion den Namen GEORG-SCHÄFER-STADION.

2005 wird das Unterrichtsstunden-Zeitraster verändert und dem öffentlichen Nahverkehr angepasst. Schulbeginn ist jetzt 08:15 Uhr.

2007 wird der neue Busbahnhof in der Dresdener Straße eingeweiht.

2008 findet im Januar die erste Schulinspektion statt.

2009 bezieht die Biologie als letzte naturwissenschaftliche Fachschaft ihre Räume im von Grund auf renovierten Gebäude 3.

2009 wird das Stundenraster neu rhythmisiert. Die ersten vier Stunden werden zu zwei Doppelstunden ohne Pausengong.

2009 im Herbst beginnen mehrere Baumaßnamen: neues Gebäude, Energiesparsanierung

2011 am 22. Juni ist mein letzter Schultag - Beginn der Altersteilzeit-Freistellung

2013 das neue Unterrichtsgebäude unterhalb Geb. 8 ist in Funktion

2013 Kleinspielfeld und Beach-Volleyballplatz schließen Sportgeländeumbau ab.

2015 Milchhäuschen verschwindet.

2017 Hausmeisterwohnung auf dem Schulgelände geschlossen.